Start

Der Förderkreis Achatius-Haus – ehrenamtliche Unterstützung mit großer Wirkung

Mit viel Engagement unterstützen wir, die Mitglieder des Wolbecker Förderkreises Achatius-Haus e. V., seit 2004 das Pflege- und Altenheim Achatius-Haus. Wir begleiten die Bewohnerinnen und Bewohner, unterstützen sie im Alltag, finanzieren spezielle Anschaffungen, welche im Rahmen der gesetzlich vorgegebenen Finanzierungsmittel nicht umzusetzen sind, und helfen tatkräftig bei Festen und Aktivitäten.

Diese Unterstützung macht vieles möglich und sie zeigt, wie sehr die Wolbecker „ihr“ Achatius-Haus ins dörfliche Leben einbinden. Durch unsere vielen kleinen und großen Hilfen, Spenden und vor allem unsere Zeit, die wir als Mitglieder des Förderkreises schenken, bereichern wir die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner des Pflege- und Altenheimes Achatius-Haus auf vielfältige Weise.

Die Hilfen des Förderkreises Achatius-Haus umfassen
u.a.

  • Förderung der Mobilität
  • Finanzierung kultureller Angebote (Zoobesuche, Holiday on Ice)
  • Integration in das örtliche Leben durch Teilnahme an Festen (z.B. ZiBoMo)
  • Kontaktförderung
  • Entlastung der Angehörigen durch Besuche und Spaziergänge
  • Abwechslung im Alltag durch Freizeitangebote (Besuch von Clowns, Ritschafahrten)
  • finanzielle Zuschüsse zu Medikamenten und therapeutischen Behandlungen

Aktuelles

Eiszeit in der Heißzeit

Wer sehnt sich nicht bei heißem Sommerwetter nach einer erfrischenden Eisportion? Wohl jeder! Dieser Wunsch wurde im Achatius-Haus Wirklichkeit. Am Samstag, den 18. Jui 22, fuhren Gerburg Homann Niehoff und Birgit Markfort vom Förderkreis Achatius mit einem Eiswagen vor, den Gregory de Bona von der Eisdiele Wolbeck zur Verfügung gestellt hatte. Welch große Überraschung für die Bewohner des Hauses. Viele Mitarbeiter des Hauses machten mit bei der Verteilung und dem Anreichen der Eisbecher. So kamen alle Bewohner, Gäste und Mitarbeiter in den unverhofften Genuss dieser willkommenden Abkühlung. Eine Riesenfreude, man konnte sich die Lieblingssorte sogar aussuchen.
Alle waren sich einig. Diese tolle Aktion ruft nach einer Wiederholung.
Herzlichen Dank den beiden Initiatoren des Förderkreises Achatius: Gerburg Homann Niehoff und Birgit Markfort.

 

Horst Saadhoff

 

Clownerie im „Goldenen Oktober“

Wieder einmal hatten die beiden Clowns Rosinchen und Konrad den Weg ins Achatius-Haus gefunden. Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen fand die Veranstaltung im Innenhof statt. Dass die beiden Clowns schon alte Bekannte sind, konnte man daran erkennen, dass sie viele Bewohner mit ihrem Vornamen ansprachen und  so entstand schnell eine familiäre Atmosphäre. Rosinchen und Konrad kommen nie mit einem vorgefertigten Konzept, sondern agieren immer aus bestimmten Situationen heraus. So waren zwei gefundene herbstlich gefärbte große Platanenblätter Anlass für Rosinchen, zum Akkordeon zu greifen und mit den Bewohnern Herbstlieder zu singen. Aber auch das Fliegen riesengroßer Seifenblasen in blitzender Sonne faszinierte die Anwesenden.
So verging dieser Nachmittag mit Singen, Lachen und Scherzen wie im Fluge und sorgte wieder für unterhaltsame Abwechslung.
Der Förderkreis Achatius-Haus wird weiterhin den Besuch der Clowns finanziell unterstützen, der aus dem Veranstaltungskalender des Hauses nicht mehr wegzudenken ist.

 

20 Jahre Achatius-Haus – ein Grund zum Feiern
– auch für den Förderkreis Achatius-Haus –

Am 12. September 2021, ab 14.30 Uhr, feiert das Pflege- und Altenheim Achatius-Haus sein 20jähriges Bestehen auf dem Gelände des Achatius-Hauses. Aufgrund der Corona-Pandemie wird auf einen „Tag der offenen Tür“ verzichtet. Gern hätte man die Bevölkerung Wolbecks und Gäste von außerhalb zu dieser Feier eingeladen, um sie daran teilhabenzu lassen.

Grund zur Freude und auch zum Feiern hat der Förderkreis Achatius-Haus, der nun schon 16 Jahre lang zum „Inventar“ des Hauses gehört, zurzeit 227 Mitglieder umfasst und durch Mitgliedsbeiträge und Spenden zusätzlich zu den Heimangeboten Projekte finanziert, die das Leben der Bewohner auf  unterschiedlichste Weise bereichern.

Für genauere Informationen empfehle ich die Seiten „Unsere Projekte“ und „Beiträge“, in denen Sie konkrete Beispiele unserer Arbeit erfahren können.

Horst Saadhoff

Tolle Stimmung beim Jubiläum

Besser ging es nun wirklich nicht. Bei schönem, aber nicht zu warmen Spätsommerwetter versammelten sich am Sonntag, den 12.9.2021, um 14.30 Uhr die Bewohner, Angehörige und Gäste im Innenhof des Achatius-Hauses, um das 20jährige Jubiläum des Pflege- und Altenheimes zu feiern.
Wie in all den Jahren zuvor beim Sommerfest hatte sich der Vorstand des Förderkreises Achatius-Haus e.V. bereit erklärt, die Bewirtung zu organisieren, das hieß in diesem Falle, die Getränkeausgabe und auch das Waffelbacken zu übernehmen. Für einige Neumitglieder eine ganz neue Aufgabe, die aber alle mit Bravour gemeistert haben.
Herr Sandbothe hob bei seiner Begrüßungsansprache die große Bedeutung des Förderkreises für das Achatius-Haus hervor und bedankte sich noch einmal recht herzlich namentlich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre geleistete Arbeit und begrüßte zugleich die neuen Mitglieder, die sich erstmalig  mit Begeisterung einbrachten.

Die erste Vorsitzende des Förderkreises, Frau Hoebink-Johann, lobte noch einmal die 17jährige Erfolgsgeschichte des Förderkreises und stellte den Vorstand namentlich vor, der am 17. Juni 2021 seine Arbeit aufgenommen hat.

Christina Schulte, Marion Meyer, Horst Saadhoff
Uschi Bruns, Birgit Markfort, Gerburg Homann-Niehoff

Horst Saadhoff